i-WORSHiP

Konferenz für Musik und Gebet 2021

Hier kannst du den ganzen Tag über Fragen stellen.


Am Samstag, 17.4.2021, ab 10:00 Uhr
live aus dem Allewelt-Studio von Missio Österreich
Kooperationspartner: Erzdiözese Wien, Missio

Programm

10:00
Begrüßung
10:10
Worshipblock 1
10:20
Input 1 - Digitale pastorale Arbeit – Erfahrungen und Chancen - Romina Monferrini (Katholische Kirche Luzern)
10:40
Diskussion und Rückfragen
11:00
Worshipblock 2
11:10
Input 2 – Partizipative Gestaltung online - Constanze Huber (Weil ma glaubn)
11:30
Diskussion und Rückfragen
12:00
Mittagsmesse mit Worship aus der Licht-der-Völker-Kapelle von Missio Österreich
13:00
Mittagspause
13:10
Music Lounge mit Magdaléna und Otmar
13:55
Pause
14:00
Worshipblock 3
14:10
Talkrunde - We worship online & offline
Constanze Huber (Weil ma glaubn auf insta)
Andrea Lentner (Songcafe, KiMu live Sessions),
Matthias Ružicka (die messe.)
Anna Schinnerl (Zentrum Johannes Paul II.)
14:50
Worshipblock 4
15:00
Workshops in ZOOM Breakout Rooms
Teilnahme an den Workshops
Zoom-Meeting beitreten
Meeting-ID: 966 4318 5523

In diesem Workshop werden Inputs zu den musikalischen Skills in diesen Bereichen vermittelt. Im Vorfeld werden drei Workshop-Videos zu den einzelnen Themen veröffentlicht und in diesem Rahmen werden die Workshopleiter*innen weiteres Know-how geben und Fragen beantworten.

Worshipleitung besteht in erster Linie aus diesen vier Elementen: Gebet, Musik, Bandleitung und der Beziehung zu Gott. Wie kann es gelingen, diese Elemente im Moment des Worships in eine Einheit zu führen? In diesem Workshop möchten wir dem auf den Grund gehen.

Was heißt es, Leiter eines Worshipteams zu sein? Wie fördere ich meine Teammitglieder? Wie kann ich charismenorientiert leiten und meine Gemeinde/Pfarre zu einem Ort machen, wo Menschen nicht nur in der Musik, sondern auch in ihrer Beziehung zu Jesus wachsen können? Inhalte des Workshops sind Teamfindung, Herausforderungen, Stolpersteine, „Pastoring my Worship Team“ und vieles mehr!

weilmaglaubn auf insta
Der digitale Raum bietet neben einigen Einschränkungen vor allem unzählige Möglichkeiten zur Gestaltung von Gebet. Wie man diese erkennen und optimal nutzen kann, erfährt man in diesem Workshop.

weilmaglaubn auf insta
Wie finde ich neue Lieder? Wie gehe ich bei der Liedauswahl vor? Nach welchen Kriterien entscheide ich, ob, wie und wo ich ein Lied einsetze oder nicht?

Der Inhalt des Workshops wird (angepasst an die Vorkenntnisse der Teilnehmer*innen) bei den Grundlagen und der Funktion von Video-Streaming auf z.B. Youtube oder Facebook starten und mögliche (einfache) Setups vorstellen.

15:45
Worshipblock 5
15:55
Dank und Verabschiedung
16:00
Ende

i-WORSHIP 2021

Das vergangene Jahr der Einschränkungen durch die Coronapandemie stellte die Gesellschaft und damit auch die Kirche vor bisher ungeahnte Herausforderungen. Beschleunigt durch die Notwendigkeit, auf die digitale Welt ausweichen zu müssen, entwickelten sich unzählige Konzepte, wie Musik und Gebet in Zeiten von „Social Distancing“ auch im digitalen Raum stattfinden können.

Mit der i-WORSHIP Konferenz 2021 wollen wir zurückblicken und Erfahrungen teilen, wie Gemeinschaft und Gottesbeziehung über räumliche Grenzen hinweg erlebbar gemacht werden konnten. In Impulsen, Worship-Sessions, einem Talk und Workshops werden die neuen Chancen und Möglichkeiten vertieft, Inspirationen gesammelt und neue Ideen geschmiedet. Das Thema der diesjährigen Konferenz: We worship online.
Durch den Tag begleitet von Magdaléna Tschmuck (Junge Kirche) und Otmar Spanner (Büro APG) will ein junges kreatives Team nach vorne schauen und von der Vielfalt der Zugänge und Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr profitieren, damit viele neue Impulse auch in der Zeit nach der Krise nachhaltig wirken können. Denn vieles davon ist gekommen, um zu bleiben.

So wollen wir, verbunden im Heiligen Geist, die Botschaft Jesu - singend und betend - auch in die digitale Welt tragen.

i-WORSHIP auf instagram
i-WORSHIP auf facebook

Talk-Gäste

Constanze Huber

Constanze ist Kirchenmusikerin „seitdem sie denken kann“ und liebt es, seit jeher vor allem ein skeptisches Kirchenvolk mit ihrer Musik zu begeistern. Das Talent dazu konnte sie schon bei den unterschiedlichsten kleineren und größeren Gelegenheiten unter Beweis stellen, so zum Beispiel bei den Wiener Diözesanversammlungen oder der Papstaudienz der Ministrantenwallfahrt 2018.
Gemeinsam mit ihrer Freundin und Kollegin Steffie Sandhofer betreibt sie seit einem Jahr das Social Media-Projekt #weilmaglaubn – eine Plattform für authentische und bodenständige Glaubenskommunikation. Dadurch spezialisierte sie sich auf digitale Gottesdienstkonzepte mit dem Schwerpunkt auf Partizipation und Gemeindebildung.

Andrea Lentner

Andrea hat Religionspädagogik an der Uni Wien studiert und ist seit 2014 Pastoralassistentin in der Pfarre Deutsch-Wagram. Zudem ist sie Projektinitiatorin und Leiterin von Songcafe, einem Musikvideoprojekt der Erzdiözese Wien. Sie ist selbst Musikerin und hat am Konservatorium für Kirchenmusik Neues Geistliches Lied und Lied-Messe-Oratorium studiert. Privat betreibt sie den Youtube-Kanal KiMu live Sessions, wo sie neben Lobpreisliedern auch Gottesloblieder teilt. Andrea ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Matthias Ružicka

Matthias ist seit Herbst 2019 Seminarist für die Erzdiözese Wien und einer der Worshipleiter bei die messe. in St. Florian/Wien. Musik war schon immer Teil seines Lebens, seit Kindertagen sind Chöre und Musikgruppen ständige Wegbegleiter. Er versteht seine Berufung vor allem darin, durch Musik ein Zeugnis von Gottes Wirken zu geben und Menschen zu einer Beziehung mit Gott zu ermutigen. Dieses Zeugnis versucht er nicht nur vor Ort, sondern auch in digitaler Form auszudrücken - Social Media, Fotografie oder Photoshop sind dabei keine Fremdwörter. Die Musikleitung bei Hl. Messen und Gebetsabenden ist ihm dabei ein besonderes Anliegen und prägen seine Berufung zum Priester wesentlich. In seiner Freizeit findet man ihn entweder am Rennrad, beim Gewichteheben, beim Experimentieren in der Küche oder unterwegs mit Freunden.

Anna Schinnerl

Anna leitet seit 2019 das Music Ministry im Zentrum Johannes Paul II in Wien. Seit ihrer Jugend leitet sie verschiedenste Chöre, schreibt Lieder und gestaltet Messen. Vom Heiligen Geist geführt entdeckt sie dann bald Worship als ihre große Liebe. Den Herrn durch ihr Singen und Komponieren zu preisen ist ihr Herzensgebet. Sie liebt es mit vielen verschiedenen Musikern Projekte zu initiieren und Leute zu connecten. Oft findet man sie am Klavier oder an der Gitarre auf kleineren oder größeren Worship-Bühnen, auf Youtube oder sogar im ORF. Neben Musik liebt sie auch Ton- und Aufnahmetechnik, Kochen/gutes Essen (besonders Wassermelone) und die Koreanische Sprache.